Banner

News

2020

Das Institut für Hochspannungstechnik wurde 2019 mit dem Institut für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft zusammengeführt. Das eröffnete für die HTG als Ehemaligenverein des IFHT neue Potenziale der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuches und des Austausches zwischen Forschung und Wirtschaft . Auf der  Mitgliederversammlung der HTG im September 2020 wurde vor diesem Hintergrund beschlossen, die HTG für Ehemalige des IAEW zu öffnen und sie herzlich einzuladen, an der Gestaltung der Ehemaligenarbeit mitzuwirken.

Einigkeit bestand darin, dass sich diese Neuausrichtung auch im Namen des Vereins widerspiegeln sollte. So wurde aus der „Hochspannungstechnischen Gesellschaft an der RWHT Aachen e.V. (HTG)“  die „Energie-und Hochspannungstechnische Gesellschaft an der RWTH Aachen e.V. (EHG). Die Ausgestaltung der Neuausrichtung und die Umsetzung der ersten Maßnahmen wird in den nächsten Wochen und Monaten angegangen.

2019

HTG-Preis für herausragende Bachelor-und Masterarbeiten vergeben 28.06.2019

Im Rahmen des Wissenschaftlichen Kolloquium Hochspannungstechnik des IFHT am 28.06.2019 wurde erneut der HTG-Preis verliehen, der einmal jährlich vergeben wird. Es werden bis zu drei Auszeichnungen für herausragende Bachelor- und Masterarbeiten, die am IFHT erstellt wurden, vergeben. Die Auszeichnung ist mit je 500,00 Euro dotiert.

Die Gewinner hatten Gelegenheit, die zentralen Ergebnisse ihrer Arbeiten dem Publikum –  überwiegend Ehemalige des IFHT, die in verantwortungsvollen Positionen in der Industrie tätig sind – vorzustellen. Preisträger sind in diesem Jahr:

  • Adrian Reeser, B. Sc., Thema der Arbeit: Untersuchung und Bewertung der Anwendbarkeit von Verfahren des maschinellen Lernens zur Erkennung von Angriffen auf elektrische Energieversorgungsnetze

 

  • Stefanie Samaan, M. Sc., Thema der Arbeit: Analyse der Kurzzeitspannungsstabilität im europäischen Übertragungsnetz

 

  • Nils Collath, M. Sc., Thema der Arbeit: Entwicklung einer Fehlerklärungsstrategie zur dynamischen Freischaltung fehlerhafter Leitungssegmente in Multiterminal HVDC Systemen basierend auf Vollbrückenumrichtern

 

10-jähriges Jubiläum der Hochspannungstechnischen Gesellschaft

2008 wurde die Hochspannungstechnische Gesellschaft an der RWTH e.V. (HTG) als Ehemaligenverein des IFHT auf Initiative der Ehemaligen Dr. Walter und Prof. Cornelissen gegründet. Das 10-jährige Jubiläum wurde nun im Rahmen des Wissenschaftlichen Kolloquium Hochspannungstechnik des IFHT am 28.06.2019 gefeiert. Einige Meilensteine der Vereinsgeschichte:

2008 Initiative zur Gründung eines Ehemaligenvereins
Launch einer Vereins- Website
Gründung der HTG mit 25 Mitgliedern am 15.11.2008
2010 1. Förderleitlinie für Assistentinnen und Assistenten
Start einer Praktikantenbörse (bis 2016)
2012 Einführung des HTG-Preises
2014 50 Mitglieder
2015 Öffnung der HTG für Beschäftigte in Technik und Verwaltung sowie für Diplom- und Masterabsolventen/innen
2017 Öffnung der HTG für Gastmitglieder (aktive Assistentinnen und Assistenten,   die mindestens drei Jahre im IFHT sind)
2019 100 Mitglieder

Das IFHT dankte allen Ehemaligen, die sich über die Jahre so engagiert für das IFHT, den Austausch zwischen den Assistentinnen und Assistenten und den Zusammenhalt der Ehemaligen einsetzen. Ohne dieses Engagement hätte sich der Verein nicht so positiv entwickeln können.

 

2018

Am 08.06.2018 wurde der HTG – Preis für herausragende Bachelor-und Masterarbeiten vergeben. Der Preis, der von Ehemaligen des IFHT ins Leben gerufen worden ist, richtet sich an Studierende des IFHT und ist mit jeweils 500,00 Euro dotiert. Die Auswahl der zur prämierenden Arbeiten fiel der Jury nicht leicht, da alle Bewerbungen auf einem sehr hohen wissenschaftlichen Niveau lagen.

So wurden in diesem Jahr zwei Master- und eine Bachelorarbeit ausgezeichnet:

Johanna Stürmer, M.Sc.

„Entwicklung eines Konzeptes zur Fehlerbeherrschung in teilverkabelten HGÜ-Systemen mit Vollbrücken-basierten Modularen Multilevel-Umrichtern“, IFHT- Abteilung Schaltanlagen und DC-Technologien (SDT)

Philipp Linnartz, M.Sc.

„Validierung und Weiterentwicklung dynamischer Modelle dezentraler Energiewandlungsanlagen anhand von LVRT-Labormessungen zur Erstellung von Äquivalenzmodellen aktiver Verteilungsnetze“, IFHT-Abteilung Nachhaltige Verteilungssysteme (NVS)

Paul Raffelsiefen, B.Sc.

„Untersuchung von Resonanzfrequenzen in Offshore-Windkollektornetzen“, IFHT-Abteilung Nachhaltige Übertragungssysteme (NÜS)

Die feierliche Preisverleihung fand während der IFHT/HTG-Jahrestagung am vergangenen Freitag in Aachen statt. Die Preisträger konnten ihre Arbeiten vor Industrievertretern vorstellen und im Anschluss Kontakte für die weitere berufliche Zukunft knüpfen.

Wir gratulieren noch einmal recht herzlich.

 

23.06.2017: HTG-Mitgliederversammlung im Rahmen des IFHT Kolloquiums „Trends in der Energiewirtschaft 2017“

Zum neunten Mal fand am 23.06.2017 die jährliche Mitgliederversammlung der HTG statt. Den Impuls aus den letzten Jahren aufgreifend, war die Mitgliederversammlung eingebettet in ein Kolloquium, in dem Trends in der Energiewirtschaft aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet wurden. So wurden die zukünftigen Entwicklungen aus Sicht eines internationalen Konzerns – der Siemens AG – und aus Sicht eines Start-ups  – envelio – dargestellt.

In der Mitgliederversammlung wurde der Rechenschaftsbericht des Vorstands und des Beirats vorgestellt. Das Protokoll der Sitzung können Mitglieder hier einsehen.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde der HTG-Preis zum sechsten Mal verliehen. Die Auszeichnung für herausragende Bachelor- und Masterarbeiten wird jährlich an zwei bis drei Preisträger vergeben und ist mit 1.000 bzw. 500 Euro dotiert. In diesem Jahr wurden drei Preise vergeben ( 2 Master- und 1 Bachelorarbeit). Preisträger sind: Marvin Bendig M.Sc., Chandra Prakash Beuro M.Sc. und Jannis Hoppe B.Sc.. Wir gratulieren ganz herzlich!  Mehr zu den Preisträgern finden Sie hier.

Impressionen des Fachkolloquiums
Impressionen des Fachkolloquiums

22.06.2017: Mitgliederzahl des Vereins stark gewachsen

Die Mitgliederzahl der HTG ist im vergangenen Jahr stark gewachsen. Der Verein  hat mittlerweile 85 Mitglieder. Dies ist zum einen dem stetigen (rausnehmen) jährlichen Zuwachs zuzuschreiben. Zum anderen ist die hohe Mitgliederzahl Ergebnis der veränderten Aufnahmestatuten in der HTG: Seit Mai 2017 ist es wissenschaftlichen Mitarbeitern ab dem 3. Jahr im IFHT möglich, in einem „Gaststatus“ aufgenommen zu werden. Man erhofft sich davon frühzeitige und bessere Kontakt-und Kooperationsmöglichkeiten mit den Ehemaligen des IFHT. Von der Möglichkeit, der HTG früher beitreten zu können, haben in den ersten Wochen 17 IFHT-Angehörige Gebrauch gemacht.

03.06.2016: HTG-Preis zum fünften Mal verliehen

Auch in diesem Jahr wurde durch die Hochspannungstechnischen Gesellschaft e.V. der HTG-Preis für herausragende Bachelor- oder Masterarbeiten verliehen. Der Preis, der mit je 1.000 Euro dotiert ist, wurde an zwei Studierende im Rahmen der Mitgliederversammlung des Ehemaligenverein des IFHTs überreicht.

Anzahl der Mitglieder stetig gewachsen

In den letzten zwei Jahren sind sechs neue Mitglieder der HTG beigetreten:

  • Thomas Pollock, M.Sc.
  • Dipl.-Ing. Martin Scheufen
  • Dr. Matthias Hoffacker
  • Dr. Michael Krause
  • Dr. Roland Münch
  • Jonas Aßhoff, M.Sc.

Dr. Daniel Winkel und Dr. Gregor Nikolic sind schon Mitglieder, werden jedoch erst aktiv, wenn sie das IFHT verlassen haben. Wir begrüßen die neuen Mitglieder herzlich.

08.05.2015: HTG – Preis zum vierten Mal verliehen

Am 08.05.2015 wurde der HTG – Preis für herausragende Bachelor-oder Masterarbeiten von dem Ehemaligenverein des IFHT verliehen. Der Preis, der mit je 1.000 Euro dotiert ist, wurde von der Hochspannungstechnischen Gesellschaft e.V. (HTG) ins Leben gerufen und in diesem Jahr zum vierten Mal vergeben.

Es wurden zwei Kandidaten ausgezeichnet:

Herr Janek Massmann, M.Sc. für seine Masterarbeit

„Bewertung der Anwendbarkeit direkter Methoden zur Analyse der transienten Netzstabilität“

Herr Philipp Tünnerhoff, M.Sc. für seine Masterarbeit

„Entwurf eines Schutzkonzeptes zur Beherrschung von Zwischensystemfehlern in hybriden AC/DC-Übertragungssystemen“

Die Preisverleihung fand während der Mitgliederversammlung der HTG e.V. 2015 statt. Die Preisträger hatten Gelegenheit, ihre Arbeiten in diesem Rahmen vorzustellen.

Wir gratulieren noch einmal recht herzlich.

Neue HTG Mitglieder

In den letzten Monaten sind drei neue Mitglieder der HTG beigetreten. Dr. Andrey Mashkin ist schon ein IFHT Ehemaliger. Dr. Anja Strauchs und Dr. Gregor Brammer werden das IFHT zum Ende des Jahres 2013 verlassen. Wir freuen uns sehr über die Beitritte und begrüßen die neuen Mitglieder herzlich.

8. Beiratssitzung am 15.11.2013 in Aachen

Am 15.11.2013 trifft sich der Beirat der HTG zu einer weiteren Beiratssitzung. Das Datum wurde so gewählt, dass die Ehemaligen die Gelegenheit haben, der traditionellen humoristischen Auszeichnung des „IFHT-Hektrikers 2013“ beizuwohnen.

HTG Preis 2013 verliehen

Am 14.06.2013 wurde im Rahmen des Fachkolloquiums und Ehemaligentreffen des Instituts für Hochspannungstechnik (IFHT) von der Hochspannungstechnischen Gesellschaft an der RWTH Aachen e.V. zum zweiten Mal der HTG-Preis verliehen. Der Preis wird jährlich für herausragende Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten verliehen und ist mit 1.000,00 Euro dotiert. Aus den eingegangenen Bewerbungen, deren Qualität  durchweg sehr gut war, hat der Beirat des Vereins in diesem Jahr folgende drei hervorragende Arbeiten für die Auszeichnung ausgewählt:

Bachelorarbeit: „Erweiterung und Bewertung von Durchhangsmodellen für Hochtemperaturleiter“ von Benedikt Mölders,

Masterarbeit: „Entwicklung eines agentenbasierten Modells zur energieeffizienten Auslegung von Quartieren“ von Tobias Falke,

Masterarbeit: „Entwicklung von Lösungsverfahren des mehrstufigen Netzausbauproblems unter Berücksichtigung von Topologieänderungen und Speichern“ von Philipp Erlinghagen

Alle drei Arbeiten zeichnen sich durch einen hohen Innovationsgrad aus. Sie stellen wichtige Bausteine zur Lösung vordringlicher Forschungsfragen rund um das Thema Energietechnik dar. Insbesondere vor dem Hintergrund der Energiewende in Deutschland ist es von hoher Bedeutung, dass sich junge Wissenschaftler diesen Problematiken stellen.

Die Preisträger konnten ihre Arbeiten im Rahmen des Fachkolloquiums den Ehemaligen, die heute in unterschiedlichen Unternehmen der Energiebranche tätig sind, vorstellen. Die feierliche Verleihung des Preises durch den Vorstand der HTG fand im Rahmen des Festabends statt, an dem mehr als 160 Gäste anwesend waren.

HTG-Mitglied Dr. Cornelissen – Vortrag bei der VDE-Hochschulgruppe der RWTH Aachen am 21.01.2013

Dr. Cornelissen hat am 21.01.2013 bei der VDE-Hochschulgruppe einen Vortrag zum Thema „Sicherheit in der Elektromobilität“ gehalten. Dieses zur Zeit hochaktuelle Thema gab den Studierenden einen vertieften Einblick in wichtige Aspekte der Elektromobilität, die im öffentlichen Diskurs in dieser Tiefe noch gar nicht diskutiert werden. So thematisierte er die Sicherheit von E-Fahrzeugen bei Unfällen. In der sich anschließenden Diskussion und beim get together bot sich die Gelegenheit für die Studierenden, mit Herrn Cornelissen darüber zu sprechen, was ihn als Physiker dazu motiviert hat, im Anschluss an das Studium in die Elektrotechnik zu wechseln.

Die Reihe der Vorträge mit der VDE-Hochschulgruppe wird im Sommersemester weitergeführt. Wir werden Sie frühzeitig über das Thema und den Termin informieren.

Ehemaligentreffen 2013 – Save the date

Das nächste IFHT-Kolloquium und Ehemaligentreffen wird am 14./15.06.2013 in Aachen stattfinden. Entsprechende Einladungen gehen demnächst an die HTG-Mitglieder.

Beiratssitzung vom 19.10.2012

Am 19.10.2012 fand ein weiteres Treffen des Beirats der HTG statt. Die Beiratsmitglieder haben sich im neuen Testzentrum des IFHT getroffen. Mit dem Testzentrum ist es möglich, das Zusammenspiel zwischen Elektrofahrzeugen und elektrischen Betriebsmitteln im Verteilungsnetz unter Berücksichtigung der nötigen Informations-und Kommunikationstechnik umfassend zu untersuchen. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Stromrichtertechnik und elektrische Antriebe der RWTH sind zudem jegliche Art von Batterietests möglich. Am Standort befindet sich weiterhin die Werkstatt der Streetscooter GmbH, die als Ausgründung der RWTH ein eigenes Elektrofahrzeug entwickelt.

Als Neumitglied im Beirat wurde Dr. Ming Tang begrüßt. Das Protokoll der Sitzung ist im Mitgliederbereich abrufbar.

04.09.2012

Wir freuen uns, seit dem 01.09.2012 Frau Dr. Regina Oertel als neue Beauftragte der HTG begrüßen zu können und danken Herrn Dr. Michael Keßler für seine bisherige Tätigkeit.

16.03.2011

Die Richtlininen zur Förderung von wissenschaftlichen Angestellten des IFHT sind aktualisiert worden. Sie können auf der Seite „Infos“ für Interessenten“ eingesehen werden.

04.02.2011

Mitgliederversammlung 2011

Die nächste Mitgliederversammlung findet am 27.05.2011 am IFHT statt.
Sie ist eingebettet in die Feierlichkeiten zum 10-jährigen Dienstjubiläum von Herrn Prof.  Schnettler, die am 27.05. und 28.05.2011 stattfinden.

04.02.2011

Im Mitgliederbereich sind Bilder der vergangenen Veranstaltungen der HTG hinterlegt und als Download abrufbar.

01.02.2011

Derzeit hat der Verein 37 Mitglieder. Wir freuen uns, zukünftig noch viele weitere Ehemalige im Verein begrüßen zu können!